Ivan Shvedoff (* 1969 in Leningrad) ist ein aus der Sowjetunion stammender Schauspieler.

Leben
Im Alter von 21 Jahren absolvierte Shvedoff an der staatlichen Theaterakademie St. Petersburg ein Studium im Studiengang Schauspieler für Theater und Kino. Unmittelbar darauf folgten mehrere Angebote von diversen Leningrader Theatern. Der Schauspieler wollte jedoch seinen eigenen Weg gehen und inszenierte stattdessen in Schweden das Stück Wie es euch gefällt.

Der Zerfall der Sowjetunion hatte auch den Niedergang der dortigen Filmindustrie zur Folge, sodass Shvedoff seine Karriere im Ausland fortsetzte. Nachdem er 1999 in Achim von Borries’ preisgekröntem Spielfilmdebüt England! die Rolle des todkranken „Valeri“ gespielt hatte, nahm er verstärkt Filmangebote aus Deutschland an. So wirkte er 2003 erneut unter der Regie von Achim von Börries in Was nützt die Liebe in Gedanken und in Hans-Christian Schmids Lichter mit, der im Grenzgebiet des ostdeutschen Frankfurt/Oder und des polnischen Slubice spielt.

2003 entstand der Film Zuckerbrot, bei dem Hartmut Schoen Regie führte und zugleich für das Drehbuch verantwortlich zeichnete. Für die Rolle des in Berlin gestrandeten Deutschrussen „Mitja“ wurde Shvedoff 2004 gemeinsam mit Regisseur Schoen und der Redakteurin Gabriela Sperl mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Beide setzten ihre erfolgreiche Zusammenarbeit 2005 mit Der Grenzer und das Mädchen fort. 2007 war Shvedoff zusammen mit Valerie Koch und Esther Schweins im Film Die Anruferin zu sehen, der im Rahmen der Berlinale gezeigt wurde. Daneben stand Shvedoff immer wieder für internationale Produktionen vor der Kamera.

Ivan Shvedoff lebt in Prag.

Filmographie
1991: Chekist
1992: The Legend of Icons
1992: Angels in Paradise
1993: Leaving Lenin
1994: Farewell, Ophelia
1994: Bullet to Bejing
1995: The Arrival of the Train (Episodenfilm)
1996: The French Waltz
1999: England!
2000: Die Auferstehung
2001: Duell – Enemy at the Gates
2002: Devil knows why
2003: Lichter
2004: Die Bourne Verschwörung
2004: Was nützt die Liebe in Gedanken
2004: Mitfahrer – Jede Begegnung ist eine Chance
2004: Almost heaven
2006: 7 1/2 Frauen (Kurzfilm)
2006: Die Anruferin
2008: Der Knochenmann
2010: Der Albaner
2011: Mission: Impossible - Phantom Protokoll

Auszeichnungen
2001: Heimat in Europa-Preis für den Besten Nachwuchsdarsteller
2001: Silver Iris beim Internationalen Filmfestival Brüssel für die Hauptrolle in England!
2004: Adolf-Grimme-Preis für Zuckerbrot

Ivan Shvedoff

Filme mit Ivan Shvedoff in meiner Sammlung als Darsteller:


2001
Duell: Enemy at the Gates
Rolle:
Volodya
2001
Duell: Enemy at the Gates
Rolle:
Volodya
2003
Children Of Dune
Rolle:
Dignitary at Funeral (as Ivan Shvdoff)
2004
Die Bourne Verschwörung
Rolle:
Moscow Policeman
2004
Die Bourne Verschwörung
Rolle:
Moscow Policeman
2009
Der Knochenmann
Rolle:
Igor
2009
Der Knochenmann
Rolle:
Igor
2011
4 Tage im Mai
Rolle:
Trubizin
2013
Crossing Lines: Staffel 2
Rolle:
Polish Liason (1 episode, 2013)
2015
Kind 44
Rolle:
Artur's Father
2015
Bridge of Spies: Der Unterhändler
Rolle:
2nd Soviet Interrogator
2015
Crossing Lines: Die komplette 3. Staffel
Rolle:
Polish Liason / ... (2 episodes, 2013-2015)

Bilder:


Note: 5.00/5 (2 Votes)